Neues vom „Krötenzaun“

Bereits seit den 1980er-Jahren errichten die Aktiven der NABU-Ortsgruppe Wetter alljährlich gegen Ende des Winters den Amphibien-Schutzzaun an der K1 in Höhe des Ferienlagers. Für manche gilt dieses Bauwerk schon fast wie der Zug der Kraniche als Vorzeichen für kommende, mildere Tage: „Ah, der Krötenzaun steht wieder – dann wird’s wohl jetzt Frühling werden!“ Von den meisten vorbeirasenden Verkehrsteilnehmern allenfalls mit einem wohlwollenden Desinteresse wahrgenommen, gelegentlich Artikel lesen [...]

Mellnau im Jahr 2035

Im Januarkuckuck 2005 wagte die Redaktion einen Ausblick auf das Jahr 2020. Euphorisiert durch die beginnenden Prozesse der Dorferneuerung zeigten wir eine mögliche Zukunftsvision unseres Dorfes auf, bei der es der Mellnauer Bevölkerung an nichts zu fehlen schien. Wir schauen einmal nach: was hat geklappt, was lief anders und wo könnte die Reise hingehen? Unterschätzte Überalterung In unserer Prognose vor 17 Jahren gingen wir davon aus, dass erst im Jahr 2050 jeder Dritte im Landkreis Artikel lesen [...]

Vergessene Orte (4)

Das Hügelgrab am Sonnwendskopf Auf der Straße (K1), die von Mellnau nach Simtshausen über die Höhe führt liegt der “Sonnwendskopf“. Diese Höhe wurde bei der kartografischen Aufnahme versehentlich „Sonnabendskopf“ benannt, weil der betreffende Beamte dem hiesigen Dialekt nicht mächtig war. So geisterte diese witzige Bezeichnung durch alle Karten, doch weit und breit bleib die alte, schon auf lange zurückgehendes Brauchtum zurückgehende Bezeichnung lebendig. Unweit der Stelle wo Artikel lesen [...]

Kuckucksweg zeigt LandLeben

Sieht man in den Medien die schrecklichen Bilder des Krieges in der Ukraine, fällt es schwer, sich Gedanken über Freizeitmöglichkeiten in unserer Region zumachen. Dennoch ist es wichtig, auch in solch schweren Zeiten nach vorne zu schauen und Perspektiven zu geben. Da der Wanderer bekanntlich zu den friedliebenden Menschen zählt, sind wir zuversichtlich, dass der Kuckucksweg auch in diesem Jahr wieder für angenehme Abwechslung in unserem angespannten Lebensalltag sorgen wird. Im 13. Artikel lesen [...]

Die Vermessung der Burg

Das Burgmodell von Heinrich Muth (Foto M. Böttner) Ende der sechziger Jahre befand sich Mellnau in Aufbruchsstimmung. Beseelt von der Gründung des Heimat- und Verkehrsvereins im Jahr 1957 gab es zahlreiche Aktivitäten, um den Ort für den Tourismus attraktiver zu gestalten. Nie zuvor stand Mellnau so im Zenit des medialen Interesses, wie zahllose Artikel in der damaligen Presse beweisen. Es wurde einiges unternommen, das Erscheinungsbild des Ortes zu verbessern. Viele Mellnauer beteiligten Artikel lesen [...]